Maillart Champagner Brut Platine 1er Cru

Maillart 1

Es wird Zeit! Die Feiertage kommen immer näher, und an den Tagen, an denen man feiert, hat man Zeit für die großen Weine. Ob Ihr Bordeaux, Burgunder oder Barolo trinkt, ist ja erst einmal egal, aber ein ganz spezieller Wein darf in diesen Tagen nicht fehlen. Dieser Wein wir bei jeder Feier mit Format ausgeschenkt, und schon das Öffnen einer Flasche ist wie der Startschuss für eine Feier. Coco Chanel hat ihn zwar getrunken, wenn sie verliebt war und wenn sie es nicht war. Ich glaube aber daran, dass man ihn für die besonders guten Momente im Leben aufsparen sollte – Champagner!

Hier geht es aber nicht um einen von den in riesen Stückzahlen hergestellten Moets oder Veuves, die zum Teil auch wirklich nur noch für die Champagnerdusche geeignet sind. Stattdessen schreibe ich von einem Winzerchampagner, der zu den besten seiner Art zählt. So gut sogar, dass der Brut Platine von Maillart dieses Jahr vom Decanter Magazin unter die vier besten Winzer-Champagner gewählt wurde, dabei ist er auch einer der günstigsten.

Als Nicolas Maillart 2003 das Weingut seiner Familie in Ecueil übernahm, war noch nicht ganz klar, wo die Reise hingehen soll. Nicolas entschied sich dazu, seine eigenen Champagner zu machen, anstatt Trauben an die großen Betriebe der Region zu liefern. Das war ein wichtiger Schritt, denn Trauben zu verkaufen ist ein gutes Geschäft in der Champagne und Schaumwein zu machen ist deutlich aufwendiger und kostspieliger. Damit dieser Weg aber funktionierte, setzte er konsequent auf höchste Qualität: biologische Arbeit in den Weinbergen, ausschließlich 1er Cru Lagen, Vergärung einiger Grundweine im Barrique und lange Lagerung auf den Hefen.

So katapultierte er seine Weine in kürzester Zeit an die Spitze der Qualitätspyramide in der Champagne, und das ohne ein sieben- bis achtstelliges Marketingbudget zu haben. Der Brut Platine besteht zu zwei Dritteln aus Pinot Noir und der Rest ist zu ungefähr gleichen Teilen Chardonnay und Pinot Meunier. Der Pinot gibt dem Wein Fülle und Reichhaltigkeit. Dank einer recht schlanken Dosage von 7 Gramm pro Liter Platine rutscht er aber frisch und lebendig von der Zunge.

Den Wein gibt es hier: https://meinelese.de/kollektion/maillart-brut-platine-1er-cru.html

 

Klare Aromen von weißem Pfirsich, grünem Apfel und Croissant. Im Mund ist der Brut Platine reichhaltig mit cremigem Schaum und einer dichten und reichhaltigen Textur. Die Säure ist frisch und appetitanregend.

90/100 Punkte Konstantin Baum

95/100 Punkte Decanter

92/100 Punkten Wine Spectator

90/100 Punkten Robert Parker

 

Meinen Newsletter kann man hier abonnieren: http://eepurl.com/bUOx61

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>